Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

26.09.15

Abschied und Neuanfang


Bildergebnis für abschied und neubeginn

Dieses Jahr ist geprägt von Abschied und Neuanfang.
Gestern haben wir wieder einmal Abschied genommen.,ein sehr schwerer Abschied von dem wir uns alle als Familie erstmal ganz langsam erholen müssen.Meiner Schwiegermutter haben wir die letzte Ehre erwiesen.Nun sind mein Mann,seine Schwester und ich so zusagen Vollwaisen.Auch für unsere Jungs war es ein sehr aufwühlender Tag.Doch gemeinsam werden wir das schaffen.
Gestern ist mir wieder einmal klar geworden,wie vergänglich doch alles ist.Unser Erden dasein ist so begrenzt,aber auf uns wartet die Ewigkeit.Ein Trost ist,das unsere lieben Verstorbenen uns nur vorausgegangen sind und wir sie irgendwann wiedersehen werden.
In jedem Abschied steckt auch ein Neuanfang und zeigt auf was im Leben wirklich wichtig ist.Durch unsere vielen Schicksalsschläge dieses Jahr ist mir aufgefallen,das das Leben immer oberflächlicher wird und das Zwischenmenschliche auf der Strecke geblieben ist.In den Krankenhäuser geht es nur um Profit und der Patient ist zweitrangig,man findet ganz wenige Schwestern,Pflege und Ärzte die auch mal ein nettes Wort finden.Heute werden alle Menschen dank der modernen Medizin und den verbesserten Lebensumständen immer älter.Doch nur die gesunden und fitten profitieren davon,alle anderen werden aufs Abstellgleis geschoben.Der Mainstream ist heute so ausgerichtet,das Menschen,die nicht in dieses Schema passen es schwer haben,egal ob sie alt oder jung sind.Alte Menschen dürfen heute nicht mehr in Würde altern,was suggeriert uns die Werbung? Wie hat der ältere Mensch von heute aus zu sehen? Genau,rank und schlank,sportlich,gesund,ohne graue Haare,immer unterwegs und top gestylt.Das regt mich so was von auf.Überhaupt,die wichtigsten Themen heute zu Tage sind doch,Sport,Gesundheit ,Ernährung. und Aussehen.Wo bleibt das geistige und religiöse? Es ist richtig,man soll gut auf sich acht geben,Bewegung ist wichtig,das richtige Essen auch,aber alles in Maßen.Wichtig ist die Meinung der anderen,wie wirke ich auf sie,was kann ich noch tun,damit man mich noch besser  wahrnimmt.Wie ist das Motto heute,höher,schneller,weiter.Doch irgendwann geht es nicht mehr höher,mehr weiter und schneller.Ich habe für mich beschlossen,das ich das nicht mehr will.Ich will ganz einfach leben,mich freuen wenn die Sonne scheint,der Regen fällt,die Nebel steigen,die Schneeflocken tanzen,der Wind braust,die ersten Knospen sprießen,ganze einfach mich an der Natur erfreuen und die Jahreszeiten bewußt wahrnehmen..Ich will mich nicht mehr mit anderen vergleichen,ich bin ich,die anderen sind die anderen.
Ich esse was mir schmeckt und wieviel ich will ,höre auf meinen Bauch.Ich mache den Sport,der mir gut tut,wann und so oft bestimme ich.Ich bin moppelig und habe graue Haare und ich finde mich schön.Ich überlege nicht wenn ich etwas tue oder sage,Huch was sagen die anderen.Es wird immer jemanden geben,dem mein Handeln und Reden nicht paßt.Sein Problem,nicht meins.
Ich überlege auch beim bloggen nicht mehr,wer wird das jetzt lesen,wieviele Kommentare und Seitenaufrufe wird dein Post bekommen.Dadurch verliere ich nämlich meine Lust am Schreiben und meine Kreativität geht flöten.Ich rechtfertige mich nicht mehr.Ich werde mich auch nicht mehr in jeder Gruppe angagieren.Ich werde jeden Tag als Gabe ansehen und nicht als Aufgabe und ihn geniesssen.Ich werde für meine Familie da sein,mit Wort und Tat,das hat oberste Priorität.
Also nochmal kurz auf den Punkt gebracht: ich bin ich ,einmalig, einzigartig,nicht perfekt und gut so wie ich bin.Ein geliebtes Kind Gottes,wie alle meine Mitmenschen auch.Vielleicht sollte man mal kurz innehalten und darüber nachdenken.

Kommentare:

  1. schön gschrieben:::
    da fällt mir der SATZ ein den mir eine FREUNDIN
    auf an ZETTL gschrieben hat,,wo es mir sehr schlecht ging
    DU BIST ES DIR WERT DAS ES DIR GUT GEHT
    ..... i versuch so zu leben,,,
    hob no an feinen ABEND
    und mein BEILEID ,,,
    i hab ah jeden TAG ANGST
    das sei MAMA de wos wir ja pflegen
    sie wird bald 90 ;;; IRGENDWANN,,,,
    einschläft,,,,,,,
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Birgit,
      das ist ein schöner Satz,den werde ich mir aufschreiben und mir sichtbar hinhängen.Danke für deinen lieben Kommentar.
      Liebe Grüße und bis bald
      Pippi

      Löschen