Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

23.04.15

Eigentlich und Irgendwie



Bildergebnis für eigentlich

Heute möchte ich euch ein besonderes interessantes und sich  wunderbar ergänzendes Paar vorstellen:

Eigentlich und irgendwie

Was hat es nun mit den beiden auf sich?Warum sind sie so besonderes? Es ist ganz einfach,auf einem eigentlich folgt meistens ein irgendwie. Das erzähle ich euch nun mal am Beispiel meiner bisherigen Woche.Montag verlief noch ganz normal,es wurde geschaut,was liegt an,was ist zu erledigen und so wurde es auch gemacht.Dienstag ging es schon los,wobei der Montag nicht ganz unschuldig daran war.Montag habe ich eine Auffrischung Impfung gegen Tetanus bekommen.Dienstag sollte dann so aussehen:
Erst Rehasport,dann Mittagessen,zwischendurch Wäsche waschen und im Nachmittag ein gemütliches Kaffeestündchen mit meinem Mann in unserem Lieblingseiscafe. So weit so gut.Der Rehasport lief schon nicht so gut,es war ziemlich anstrengen,mein Impfarm tat weh und mein lädierter Fuß ebenso.Einige Übungen bekam ich überhaupt nicht hin,ich lag dort wie ein gestrandeter wal.Wieder zu Hause angekommen,war ich ziemlich kaputt und frustriert.Eigentlich wollte ich schön der Reihe nach meine Aufgaben abarbeiten irgendwie kam alles anderes.Ein unvorgesehener Brief,der ein Telefonat nach sich zog bzw. 2.Der Spinat wollte nicht auftauen,Fischstäbchen waren dadurch zu früh fertig.All alles fertig war,trödelten meine Männer rum und mittendrin wieder ein Telefonat.Naja,der Nachmittag lief dann ganz gut,wir beiden waren wirklich unterwegs und konnten auch den herrlichen Sonnenschein nutzen.Der Heimweg gestaltete sich schwierig,ich wollte zu Fuß heim,da ich mich noch etwas bewegen wollte.Da kam wieder die Marta in mir zum Vorschein.Es war keine große Strecke zu bewältigen,doch für mich doch irgendwie zu viel."Sie erreicht den Hof mit Müh und Not und fiel um.Kreislauf,Schüttelfrost und Schmerzen.Also lag ich erstmal im Bett.Dann noch schlaue Kommentare seitens meiner Männer wie nach einer Impfung macht man auch keinen Sport usw.So,das war Dienstag,doch der Mittwoch folgt sogleich.Eigentlich war geplant,früh einkaufen zu gehen,eine Maschine Wäsche zu waschen,die Unterlagen für das Gespräch am Nachmittag zu ordnen und dann den Termin mit den Mitarbeitern der Versicherung.Ihr ahnt es schon,irgendwie kam es wieder anderes.Es fing schon damit an,das ich schlecht geschlafen hatte,mein Arm schmerzte und ich litt unter der Impfreaktion mit Schwindel,Müdigkeit und Kopfschmerzen.Die Wäsche wurde nicht gewaschen,vor dem Einkaufen wollte ich schnell die Unterlagen ordnen,daraus wurden fast 2 Stunden,dadurch verzögerte sich das Einkaufen.Dannach flott nach Hause und Mittagessen gekocht.Der Nachmittag verlief ganz erfolgreich,ich war schon ganz nervös deswegen; es ging um die Auszahlung meiner Lebensversicherung.Hier muß ich mich mal selber loben,ich habe das gut gemeistert.Nur war ich hinterher völlig geschafft.Am Abend konnte
ich mich ein wenig erholen,doch fand ich den Weg ins Bett wieder völlig zu spät.Eigentlich wollte ich mein spannendes Buch zu Ende lesen,irgendwie klappte es dann doch nicht und dadurch kam ich auch noch zu spät ins Bett.Eigentlich hatte ich mir diese Woche vorgenommen,morgens pünktlich um 5.30 Uhr meine Meditation und Andacht zu starten,irgendwie hat es bisher nicht geklappt.Im Gegenteil,heute habe ich verschlafen und bin  erst gegen 6.00 Uhr raus aus den Federn.Wenigstens die Andacht habe ich halten können.Somit wären wir beim heutigen Tag angelangt.Eigentlich war heute geplant,alles ruhig angehen zu lassen und einiges im Haushalt weg zu arbeiten.Doch irgendwie kam es auch heute mal wieder ganz anders.Es fing ja schon mit dem verspäteten Aufstehen an.Dann war kein Brot aufgetaut,also teilten mein Mann und ich uns brüderlich den Rest.Nachdem Frühstück wollte ich mit dem Wäschewaschen starten,doch stattdessen musste erstmal die Maschine gründlich gesäubert werden.Durch Leos Arbeitssachen,die mitunter sehr verschmutzt sind,leidet meine Maschine schon arg und es bilden sich schmierige Ablagerungen.Also wurde das Waschen nach hinten verschoben.Eigentlich dürfte ich hier auch nicht sitzen und schreiben,doch das ist mir jetzt auch irgendwie egal.Mal sehen,was der Tag heute noch so bringt.
Ich glaube dieses besondere Paar hatte schon jeder mal zu Besuch und irgendwie gehört es auch zum Alltag.Das macht ihn so lebendig.Nur die "Marta" kann diese Paar überhaupt nicht leiden.Es stört sie gewaltig in ihrer Routine und verträgt sich nicht mit ihrem Perfektionismus.Nun,liebe "Marta"da hast du Pech gehabt,du wirst dich an die beiden gewöhnen müssen.Ich habe nämlich beschlossen,diesem Paar eine Chance zu geben und möchte das es sich mit der Marta arrangiert.Vielleicht erkennt die "Marta" dann irgendwie,das das Leben nicht planbar ist.Wie lautet ein schönes Zitat:

"Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
Es stammt aus dem Lied Beautiful Boy von John Lennon

In diesem Sinne wünsche ich noch einen wunderschönen restlichen Donnerstag.


Pippi

Kommentare:

  1. Oje, Pippi, was eine Woche. Und jetzt komme ich und sage auch noch: Nach einer Impfung sollte man auf gar keinen Fall Sport machen... Aber das weißt du ja selbst.
    Eigentlich und irgendwie sind wirklich ein mieses Kumpanenpärchen, dass sich in unseren Alltag einschleicht und alles durcheinanderbringt. Bei mir sind das oft unerwartete Telefonate, die mich vormittags "heimsuchen" und die ich auch nicht abwürgen will, aber meistens werfen sie meinen ganzen Zeitplan über den Haufen. Und wenn ich mehr als zwei Termine in der Woche habe, bin ich dadurch schon so gestreßt, dass ich vor lauter "Bäumen den Wald nicht mehr sehe". So heute geschehen. Ich saß beim Arzt im Wartezimmer, nachdem mich die Arzthelferin erst komisch angeguckt hatte. Nach einer Viertelstunde kam sie und fragte mich vor versammelter Mannschaft: "Hatten wir nicht Freitag ausgemacht?" Ich: "Ja, haben wir". Tja, heute ist erst Donnerstag und ich durfte wieder heimgehen. Dabei wäre ich "eigentlich" lieber walken gegangen. Aber "irgendwie" war mir nach diesem Vorfall nicht mehr danach. Tja, ich kenne das. Mir passiert dauernd "Leben", während ich andere Pläne mache.
    LG und versuche, dich zu erholen und zu regenerieren!
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      danke für deinen Kommentar.Wie ich sehe,bin ich mit dem Pärchen nicht alleine.Was du da beim Arzt erlebt hast ist echt blöd,hätte die Arzthelferin es dir nicht gleich am empfang sagen können.Manche Menschen haben wirklich kein Einfühlingsvermögen.
      Liebe Grüße Pippi

      Löschen