Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

15.02.16

Ich faste dann mal

Dieses Jahr wird es ernst.
Pippi fastet.Und der liebe Ehemann auch,nur nicht so streng

Wie alles begann.
Eigentlich mit meiner Schulter,bzw. das schon wieder ein Körperteil nicht so funktionierte wie es sollte.Diagnose war dann Verschleißerscheinungen hauptsächlich in der Halswirbelsäule und Sehnenreizung in der Schulter.Pippi bekommt also Krankengymnastik.Dort werden erstmal alle Verspannungen und Blockaden bearbeitet.Dann beginnt Pippi einen Präventionskurs Faszientrainig für Anfänger.Dort stellte sie fest,wie eingerostet sie ist und das irgendwas im Verhältnis Größe und Gewicht in Schieflage geraten ist.
Um es kurz zu machen,Pippi fühlt sich einfach nicht gut, nein gar nicht gut.

Was dagegen tun??????
Nach reiflicher Überlegung und etlichen Kämpfen mit dem Schweinhund(der Kerl ist wieder da) musste ich zähneknirschend mir selber eingestehen,so geht es nicht weiter.Pippi wiegt definitiv zu viel,so jetzt ist es raus.Und genau das ist die Ursache dafür das meine Gelenke streiken,wer will schon immer soviel Ballast mit sich rum schleppen.Die Müdigkeit,die fehlende Energie usw ,alles hängt damit zusammen.Doch schon wieder irgendein Abnehmprogram,mehr Sport,mehr Trinken,och nee,wie ätzend!!!!!!!!!! Hatten wir doch schon alles,täglich grüßt das Murmeltier.Nein,Lust hatte ich darauf wirklich nicht.Doch worauf hat man schon Lust,also Problem erkannt,nein eine neue Aufgabe bekommen,die es zu lösen gilt.Pippi erstmal im Internet herum gesurft.Nun wurde geplant,Pippi`s Hobby,haha. Mein lieber Mann meinte dann,mache doch wieder "gemeinsam leichter",das  hat dir doch schon damals geholfen.Gute Idee,nur Pippi hat die Unterlagen entsorgt und das Programm existiert nicht mehr.Also Pippi den Kopf bemüht und es ist mir auch wieder vieles eingefallen.Jetzt brauche ich so zu sagen Starthilfe.Nun kommt das Fasten ins Spiel.Bei "Vivat",einem christlichen Verlag wurde ich durch den Newsletter auf die Fastenzeit aufmerksam gemacht und verschiedene Produkte dazu.Dort bin ich auf die Fastenkur nach Hildegard von Bingen getroffen.Um diese bin ich schon letztes Jahr immer herum geschlichen.Dieses Jahr habe ich mich dann entschlossen und Nägel mit Köpfen gemacht.Kurzerhand wurde das Gesamtpaket bestellt.
Letzte Woche  wurde es geliefert und erstmal skeptisch von mir beäugt.Ich dachte so bei mir:"Mensch Pippi,worauf hast du dich da wieder eingelassen."Unterstützung bekam ich vom Zbyszek,der ganz spontan sagte:"Ich mache mit."Auch Lennart meinte:"Ein Tag kann ich es auch mitmachen." Hach,habe ich nicht tolle Männer!!!!!!!!
Heute ging es nun los.Tag 1 von 5 Tagen,solange will ich es durchhalten.


Das ist die gesamte Palette für die kommenden 5 Tage.Sieht doch sehr lecker und gesund aus,nicht wahr?
Los ging es mit einem leckeren Frühstück.Dazu wurde Habermus,das sind Dinkelflocken mit Rosinen und Apfelstückchen mit Wasser aufgekocht und kurz ziehen gelassen Als Topping  1 Apfel.Als Getränk eine Tasse Fastentee.Kaffee ist nicht erlaubt.Naja,ich habe mir ein winziges Schlückchen gegönnt,war vom Leo übrig.

Vormittags gab es nichts außer jede Menge Tee. Mittags Fastensuppe.Nachmittags einen Apfel,  Salbeitabs und Tee.Abends wieder Fastensuppe und als Highlight des Tages 2 Dinkelkekse.

Wie geht es mir?
Heute habe ich schon die verschiedtesten Gefühle gehabt.Morgens noch ganz zuversichtlich,auch nicht müde.Der Kaffee hat mir erstaunlicherweise nicht gefehlt.Nach dem Frühstück habe ich mich sogar ganz gut gefühlt.Dann kam so ein gehetzt sein auf und Druck,fühlte sich nicht gut an.Unter der Dusche fasste ich den Entschluss,die Woche bringt dir nur etwas,wenn Körper und Geist im Einklang sind.Daher wurde der Wochenplan abgehängt,Pippi wird sich jetzt bewusst auf jeden einzelnen Tag konzentrieren.Im Vormittag bin ich zum Sport gegangen,das klappte auch prima.Mittags dann,Hunger !!!! Erstmal getrunken,Tee mit Quittensaft.Schmeckt und hilft.Nachdem ich die Suppe gekocht  und auch gegessen hatte  natürlich,kam ein kleiner Durchhänger.Kollege Schweinhund musste ebenfalls seinen Senf dazu geben.Pippi war am überlegen ob man nicht vielleicht doch etwas ändern könnte,nur Suppe und das 2 mal am Tag.Kurz ein kleines Tief.Dagegen hilft ein Mittagschlaf,dachte ich.Nachdem Aufstehen und dem kargen Nachmittagsnack wurde es auch nicht besser.Das ging so bis nach dem Abendessen.Doch mein lieber Mann motivierte mich.Im Moment geht es wieder besser,die Kekse haben gut getan.Es sind zwar immer noch so leise Zweifel da,doch ich hoffe,das es morgen besser wird.Der 1. Tag ist immer der schwerste.

was bringt es?
Kann ich jetzt noch nicht sagen.Laut Broschüre soll das Hildegard-Fasten den Stoffwechsel entlasten und den Organismus bei der Regeneration unterstützen.Es hat nichts mit Hungern oder Mangelernährung zu tun.Es geht um maßvolle gesunde Ernährung und darum sich nicht übermäßig mit Nahrung voll zu stopfen.Gleichzeitig ist es auch eine Kur für den Geist,es soll gegen Stress helfen und mehr Freude und Energie bringen.

Fazit des 1 Tages:

Ich bin stolz es geschafft zu haben.Im Großen und Ganzen fühle ich mich gut.Alles noch etwas ungewohnt.Außerdem fühle ich mich leichter,heute Abend habe ich keinen Hunger.Ich kann mir gut vorstellen,das mir die Fastentage helfen werden,sowohl seelisch als auch körperlich.

In diesem Sinne euch einen entspannten Abend und bis Morgen.

eure Pippi

Kommentare:

  1. Hallo Pippi, viel Erfolg weiterhin.
    Ich faste (fast) jährlich nach Buchinger.
    Eine Zeit zum Fallenlassen, ausruhen und auf das Wesendliche konzentrieren.
    LG - Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      vielen Dank.Ja,so sehe ich es auch.Genau das kam mir heute Morgen in den Sinn.
      LG Pippi

      Löschen
  2. Hallo Pippi, großen Respekt für dein Vorhaben. Ich habe mich bisher nicht wirklich getraut, aus Angst, es eh nicht durchzuhalten. Ich bin trotzdem sehr interessiert an diesem Thema und bin ganz gespannt, wie es dir dabei ergeht. Viel Erfolg!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      Dankeschön.Ich werde weiter berichten.
      LG Pippi

      Löschen
  3. Hallo Pippi, Dein Fasten finde ich ganz toll. Wirst sehen, wenn der Anfang gemacht ist, dann wird es Dir richtig gut gehen und mit jedem weiteren Tag wird es leichter für Dich. Drücke Dir fest die Daumen und schicke Dir ein liebes Grüßle vorbei.
    Gudrun :) von Lebens ~ Baustellen & Das Leben ist Veränderung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gudrun,
      vielen Dank für die lieben Worte.
      LG Pippi

      Löschen
  4. Hallo Rehlein ,
    Du wirst es schon schaffen. Mein abgeschwächtes Fasten tut mir gut. Habe das Gefühl leichter zu sein. Wir beide schaffen es schon. Nur nicht schlapp machen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee,schlapp gemacht wird nicht.Genau,wir beide schaffen das.Danke für deine Unterstützung.
      Alles Liebe Rehlein

      Löschen