Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

01.02.16

Januar

Kaum zu glauben,der erste Monat des neuen Jahres ist schon vorbei.Irgendwie ging es dieses Jahr sehr schnell. Ich bin eigentlich kein Freund vom Januar,ich fand ihn immer ganz furchtbar und er zog sich unendlich in die Länge.Daher bin ich ganz erstaunt,das wir nun schon den 01.Februar haben.
In diesem ersten Monat ist aber auch wieder einiges los gewesen und es war im Prinzip zu viel Aktion.Es wurde wieder renoviert ;damit verbunden Dreck und Arbeit.Es dauerte eine Weile bis wieder die alte Ordnung herrschte.Zbyszek`s Knieoperation brachte auch ein wenig Unruhe mit sich..Ich war auch wieder gesundheitlich angeschlagen und musste zur Krankengymnastik.Zum Glück ist eine Besserung eingetreten und ich werde noch weitere 6 mal bekommen.Es waren aber alles Dinge,die sein mussten.
Ich habe festgestellt,das das Leben oft in einer ganz anderen Liga spielt als ich es mir vorstelle oder plane.Ebenso hat sich gegenüber dem alten Jahr nicht viel verändert,der alte Trott geht so weiter.
Man denkt sich,juhu neues Jahr,alles auf Anfang,aber Pustekuchen,die Realität holt einen schneller als man Piep sagen kann.Auf FB wird einem ja immer eine Erinnerung angezeigt,die genau an dem gleichen Tag des Vorjahres passiert ist.Wie oft,waren Ereignisse dabei,wo ich dachte,guckmal einer an,es hat sich noch nichts geändert.
Ich denke,oft will ich zu viel,stelle zu hohe Ansprüche vorallem an mich selbst.
Loslassen ,Perfektionismus und Ungeduld diese 3 Kumpanen weichen mir einfach nicht von der Seite.Doch ich gebe nicht auf.Irgendwann werde ich sie schon vertreiben.
Insgesamt war der Januar ein eher durchwachsener Monat.Wettermäßig ganz ok,nur eine Woche Schnee und Eis.Die Tage wurden immer länger und heller.Die größte Dunkelheit ist vorbei.Außerdem liegen noch 11 Monate vor uns ,heißt 11 Chancen etwas zu verändern oder uns zu verändern.
Alles in allem gute Aussichten.
Mit diesem Spruchvon Mahatma Gandhi  wünsche ich eine schöne neue Woche und einen guten Start in den Februar.

eure Pippi

Kommentare:

  1. MEI i hoff es geht EICH bald wieda bessa,,,
    und da BUA find sicher bald wo anders ah ARBEIT
    is eh nit so guat wenn ma bei der ARBEIT bleibt wo
    man glernt hot,,, gelle....

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      danke für die lieben Worte.Genauso sehe wir es auch inzwischen.Irgendwas wird sich finden für ihn.
      Liebe Grüße Pippi

      Löschen
  2. Freu mich sehr, dich gefunden zu haben.
    Glg deine neue Followerin
    Kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kuni,
      ein ganz herzliches Willkommen und viel Spaß beim Lesen.
      Liebe Grüße Pippi

      Löschen