Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

18.03.14

Morgenstimmung



Heute früh haben doch tatsächlich die Vögel um 04.15 Uhr angefangen zu singen,obwohl es noch dunkel ist.Sie begleiten mich nun schon eine ganze Weile mit ihrem Konzert.So allmählich habe ich mich an das frühe Aufstehen gewöhnt und genieße den ruhigen Start in den Tag. Ich kann mal ganz in Ruhe Dinge für mich erledigen, meine Andacht machen, lesen oder am PC arbeiten.Es ist wirklich entspannend,alles so ruhig und still.Ich finde es interessant,wie dann so langsam die Welt erwacht und alle aus ihren "Löchern" gekrochen kommen.Es wird von Stunde zu Stunde geschäftiger.Ich mag auch diesen Übergang von Dunkel nach Hell,er vollzieht sich ganz langsam.Die erste Dämmerung,dann das Morgenrot der aufgehenden Sonne  und zum Schluss ist es plötzlich hell.Immer wieder faszinierend.
Heute ist wieder mein Walking Tag,bin mal gespannt ob es heute besser klappt.Letzte Woche hatte ich Schwierigkeiten,das Tempo mit zu halten.Gestern war ich ja nicht beim Rehasport,doch ich denke der Körper gewöhnt sich schon daran.
Dann wartet heute noch die Wäsche auf mich und ich werde weiter dekorieren.Gerade ist mein anderer Sohn aufgestanden,der heute um 7.00 Uhr anfängt zu arbeiten.Zum Glück wird nicht mehr gestreikt, so kommen wir wieder normal von A nach B.

Kommentare:

  1. hallo petra,
    viel spass beim walken morgens in der frischen luft herrlich.
    den foto kannst du immer nochmals mit nehmen, wenn du alleine bist.
    einen schönen tag mit viel freude.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,
    ein wirklich tolles Foto hast Du hier rein gestellt. Ab morgen muss auch ich wieder so früh aufstehen. Dat Schätzelken fängt morgen nach ganz langer Krankheit wieder an zu arbeiten und verläßt dafür ganz, ganz früh das Haus. Ich denke mal, ich werde mich da wieder ganz schnell dran gewöhnen. Dann gehts abends wieder eher ab in die Muckelkoje ; )
    Ganz liebes Grüßle und einen schönen Tag noch : )
    Gudrun von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen