Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

22.10.14

Herbssturm

Jetzt ist er da,der erste Herbststurm.Ich weiß noch nicht so recht,soll ich mich freuen oder nicht.Vorhin als ich mit meinem Großen zum Einkaufen gegangen bin,fand ich das Wetter zum Abgewöhnen.Der Himmel hatte alle Schleusen geöffnet und der Sturm tobte wie wild dazu.Innerhalb kürzester Zeit waren wir klatschnass und kalt.Nicht schön,überhaupt nicht.Jetzt wo ich im warmen Wohnzimmer sitze,ist es interessant den Naturgewalten zu zusehen.Wir haben uns schon gefragt,wie lange es wohl dauert,bis bei der Eiche vor unserem Fenster die letzten Blätter gefallen sind.Der Sturm rüttelt den armen Baum kräftig durch und die Blätter tanzen ihren ganz eigenen Reigen.Hat auch irgendwie etwas mystisches.Ob es am Wetterumschwung liegt,ich habe heute so einen richtigen müden Tag.Schlecht geschlafen,Muskelkater und irgendwie etwas lustlos.Die gewaschene Wäsche liegt immer noch im Korb und wartet bis sie auf die Leine kommt.Ist auch ziemlich stur,könnte ja auch mal den Weg alleine finden.Nun gut,ich gebe mich geschlagen und werde sie mal aufhängen,vorher muss die Wäsche von gestern noch abgenommen werden.Haushalt ist halt eine nicht enden wollende Geschichte,macht man bzw. Frau halt das Beste daraus.In knapp 2 Stunden schwebt mein lieber Mann von einer kurzen Stippvisite bei seiner Mutter hier ein,bevor es am Freitag zu seinem Wellnesswochenende nach Fulda geht.Zum Glück wurde heute nicht gestreikt,am Sonntag musste er auf den Fernbus ausweichen.
Also,Mittagspause beendet,auf zum letzten Gefecht des Tages.

Kommentare:

  1. Liebe Pippi
    Der Sturm tobte auch bei uns in der Schweiz heftig mit starkem regen.
    Wenn man nicht gerade Draussen arbeiten muss macht man es sich halt zuhause gemütlich.
    Wie gerne würde ich dir bei deinen Hausarbeiten zur Hand gehen, leider bin ich aber nicht gleich um die Ecke bei dir! Sondern Kilometer weit von einander entfernt.
    Hiermit möchte ich sagen,geniess die Zeit als Hausfrau zuhause, du kannst dir alles frei einteilen, nimm einen Tee zwischendurch und schon strahlt und erwärmt die Sonne DEIN Herz!
    Liebste Grüsse schickt dir Bea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pippi, ich habe mich im ersten Moment über die kühlere Luft gefreut. Wenn man jetzt vor die Tür geht, kann man so richtig durchatmen, ohne zu schwitzen. Mittlerweile rüttelt hier auch der Wind an den Fenstern, aber ich genieße es. Dann schnapp ich mir halt auch noch einen Schal und dann geht das schon. Ich habe heute ganz energiereich mit den Hausarbeiten angefangen (bügeln. Bad putzen, waschen, einkaufen usw.). Jetzt ist es gerade mal halb sechs und ich könnte einschlafen.Bin soooo müde.... Trotzdem, es geht uns so super gut .... Das sollten wir uns bewußt machen... Ich versuche es....
    Ganz liebe Grüsse
    Eva

    AntwortenLöschen