Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

27.05.13

Ein Buchtip

Heute möchte ich Euch mal ein ganz tolles Buch vorstellen,das ich gerade gelesen habe.Es heißt "Das Rad der Ewigkeit" von Tibor Rode.Es ist mal eine andere Art von Buch,eine Mischung von Wissenschaft,Historie und Thriller.Sehr gut geschrieben,nicht so blutrünstig und trotzdem spannend.Obwohl ich heute um 5.00 Uhr aufstehen musste,habe ich gestern Abend das Buch unbedingt zu Ende lesen müssen.
Nun zum Inhalt.Das Buch handelt von Johann Bessler alias Orffyreus und zwei Protagonisten der heutigen Zeit,einem Patentanwalt und einer Buchrestauratorin.Thema ist das Perpetuum mobile,also  Energie was ja auch heute von Bedeutung ist.Eine uralte Schrift von Orffyreus,die plötzlich in der heutigen Zeit auftaucht verbindet alt und neu miteinander.Dann tauchen auch noch Gegenspieler auf,die in beiden Zeiten sich von der Erfindung bedroht fühlen.Natürlich darf die Liebe nicht fehlen bei einer männlichen und einer weiblichen Hauptperson.Ein Hauptschauplatz ist Kassel,dort hat Orffyreus lange gelebt und stand unter dem Schutz des Landgrafen.
So mehr möchte ich garnicht veraten,wer neugierig geworden ist,einfach das Buch kaufen und loslesen.
Den Autor des Buches durfte ich auch kennenlernen,er war letzte Woche zu einer Lesung hier in Kassel.
Es war ein interessanter Abend und Herr Rode erzählte sehr charmant und mit viel Wissen etwas über sich und die Entstehung des Buches.
Natürlich las er uns sehr eindrücklich auch einige Passagen aus seinem Buch vor, es war nicht einfach nur vorlesen,man hatte das Gefühl im Theater zu sitzen.
Ich freue mich schon auf seinen nächsten Roman.

Keine Kommentare:

Kommentar posten