Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

03.10.15

Aus Omas Kochbuch





Dies ist das Motto,das die Stephanie auf ihrem Bloghttp://kleinesfamilienunternehmen.blogspot.de/
gepostet hat .Man kann alles,was  zu diesem Thema passt  posten und es auf ihrem Blog verlinken.Näheres könntet ihr auf ihrem Blog nachlesen.
Mein Beitrag dazu ist ein Rezept.Es ist ein altes Familienrezept,das meine Mutter sehr oft gebacken zu allen möglichen Anlässen,egal ob Sonntags zum gemütlichen Kaffeeklatsch,zu Weihnachten,im Sommer zum Picknick,zu Ostern,zum Geburtstag oder diversen anderen Festen.Es hat mich also meine ganze Kinder- und Jugendzeit begleitet.Nach meiner Heirat habe ich es so zusagen mitgenommen und die Tradition fortgeführt.Auch meine 3 Männer lieben es.Dieses Rezept stammt aus alten Dr. Oetkerbackbuch,meine Mutter hat es manchmal ein wenig abgewandelt.Mein absoluter Favorit war die Variante mit frischer,selbstgekochter Erdbeermarmelade.
So nun stelle ich euch dieses tolle Rezept vor.

Prasselkuchen

Man benötigt folgende Zutaten:


Teig:
375 g Weizenmehl
     6 g (2 gestrichene Teel.) Backpulver
125 g Zucker
1 Fläschen Rumaroma
eine Prise Salz
1 Ei
200 g kalte Butter oder Margarine
Belag:
etwa 200 g Marmelade,was man mag
350 g Weizenmehl
175 g Zucker
ca. 200 g Butter oder Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
1 - 2 Messerspitzen Zimt

Für den Teig aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig herstellen.Sollte er kleben,stellt man ihn eine Weile kalt. Der fertige Teig wird auf einem gefetteten Backblech gleichmäßig ausgerollt und mit der Marmelade bestrichen.Ich habe heute Pflaumenmus genommen.
Dann aus den Zutaten für den Belag Streusel herstellen,wenn die Masse zu wenig krümelt 1 - 2 Eßl. Wasser dazugeben.Die Streusel gleichmäßig auf dem mit Marmelade bestrichenen Teig verteilen.
                                                            


Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 25 Minuten backen,evtl. auch länger,der fertige Kuchen sollte goldgelb aussehen.


Nun kann man das Rezept abwandeln indem man beim Teig oder bei den Streuseln ein Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse ersetzt.Oder bei den Streuseln die Menge teilt und in eine Hälfte Kakao gibt, auch nur Kakaostreusel geht.Bei der Marmelade kann man auch frei wählen,gut schmecken Aprikosen-,Erdbeer-,Kirsch-,Waldfruchtmarmelade oder Pflaumenmus.
Jetzt noch eine schöne Tasse Kaffee oder Kakao oder ein leckeren Tee und dann nur noch geniessen.

Guten Appetit




Kommentare:

  1. Auch diesmal ist Dir der Kuchen sehr gut gelungen. Schmeckt sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh, Prasselkuchen!! Ich habe ja eigentlich viele Dinge wieder aufleben lassen, die ich in den letzten Jahren vergessen hatte, aber der ist mir total entgangen! Oh, den gibts dann nächsten Sonntag!

    AntwortenLöschen