Ich bin ich,nicht perfekt,aber einzigartig.

30.10.15

Meine Küche


       

Guten Morgenam Freitag.Hier ist das Hotel Mama.Inspiriert von der Stephanie vom Blog"Mein kleines,erfolgreiches Familienunternehmen" erzähle ich heute mal etwas  über meine Küche.

Sie ist der Dreh- und Angelpunkt unserer Familie.Mein Arbeitsplatz als Familienmangerin.Aber nicht nur das.Hier ist der Treffpunkt für die ganze Familie.Ich lege immer viel Wert darauf,das die Küche gemütlich und praktisch eingerichtet ist.Meine neuste Errungenschaft sind diese Wandbilder.


Das gibt der Küche den Flair eines gemütlichen Kaffeehauses.Bei uns wird in der Küche ja nicht nur gekocht und gebacken.Hier wird gegessen,gelacht,geweint,gestritten ab und zu,diskutiert,Pläne geschmiedet,Geschichten erzählt,Probleme gelöst und und.Also ein Ort wo das Leben pulsiert.
Hier sitze ich morgens mit einer Tasse Kaffee und mache meinen Plan für den Tag,schreibe Listen und Einkaufszettel.Der Kühlschrank beherbergt sie dann alle.


Mittags kommt dann der Herd zum Einsatz.    

Dies ist mein Lieblingsort.Ich koche und backe leidenschaftlich gerne.Manchmal auch nicht,doch das kommt recht selten vor.Im Moment bin ich auf dem Nostalgietrip und koche viele Gerichte aus meiner Kindheit.Meine Kochbücher sind in mein Zimmer gewandert.Ich finde es viel schöner aus dem Kopf heraus zu kochen und ein wenig herum zu experimentieren.Mein jüngerer Sohn bringt ebenfalls viele gute Ideen mit ein.So weht dann auch frischer Wind durch die Küche.Mein Mann hatte neulich auch einen sehr guten Einfall.Ich bin eine Köchin der großen Menge,immer Angst es reicht nicht.Das Resultat,Reste.Reste sind zwar oft praktisch,aber auch nicht immer der Renner.Seit der Seb ausgezogen ist sind wir ja nur noch zu dritt.In der letzten Zeit sogar nur zu zweit,da der Ehemann auch nicht vor Ort war.Das war eine echte Herausforderung und es blieben viele Reste.Da hatte mein Mann die Idee und sagte:"Schau doch mal ob es in einem Kochbuch Mengenangaben für einzelne Personen und Mahlzeiten gibt." Ich bin dann auch fündig geworden und habe mir die Liste kopiert.Gestern ausprobiert und prompt kein Rest.So lernt man auch nach 26 Jahren als Hausfrau etwas dazu.



Ja Familie ist schon etwas wunderbares.Ich bin jeden Tag dankbar ,mich für Heirat,Kinder und ein Leben als Familienfrau entschieden zu haben.Natürlich knirscht es auch mal und es ist nicht alles eitel Sonnenschein,doch das gehört halt dazu.Jede Medaille hat 2 Seiten.
Passend dazu meine Sammlung von Muttertagstellern


Nachmittags bei einer schönen Tasse Kaffee der Tee,beim Gemüse putzen oder einfach nur mal so geniesse ich den Ausblick aus meiner Küche.



Dann überlege ich oft,was sich wohl hinter den vielen Fenstern verbirgt.Manchmal bekomme ich einen kleinen Einblick.Dann sitzt eine Katze im Fenster,Studenten ziehen ein oder aus.Kinder stehen am Fenster.Was sehe ich noch?Menschen halten ein Schwätzchen auf der Straße.Die Tram fährt vorbei.Pakete werden geliefert und vieles mehr.
Daher ist die Küche für mich der absolute Lieblingsort.Das Leben ist komplett um mich herum,drinnen und draußen.
So nun werde ich wieder in einen neuen Tag als Familienfrau starten.Es warten eine Menge interessanter Aufgaben auf mich.


Freitag
wünscht euch eure Pippi

Kommentare:

  1. Sehr schön und gemütliuch deine Küche und der Ausblick ist auch wunderbar ! Ich hab mir einiges aus der Liste abgeschrieben , ich bin auch eher eine "zuviel Kocherin" :-)
    Liebe Grüße Magda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Magda,
      danke für deinen netten Kommentar.Ich freue mich,das ich dir mit meiner Liste helfen konnte.
      Liebe Grüße Pippi

      Löschen
  2. Dieser Post gefällt mir ausgesprochen gut. Morgen und Übermorgen bist Du schon wieder mannlos,aber er kommt wieder zurück . Versprochen.:)

    AntwortenLöschen